Termine

Alle kommenden Veranstaltungen rund um die Kirchenmusik im Seelsorgebereich Siegburg.

Die kommenden Termine:

Termin Informationen:

  • Sa
    24
    Okt
    2020

    1347. Orgelmusik zur Marktzeit

    11:30St. Servatius

    Orgelmusik zur Marktzeit
    SaxPack-Saxophonensemble der Musikschule Siegburg (Ltg: Jörg Janssen)
    An der Klais-Orgel: Guido Harzen

  • So
    13
    Sep
    2020
    11:00St. Anno

    Musik im Gottesdienst
    Eine Messe mit Neuen Geistlichen Liedern für vierstimmigen gemischten  Chor, Flöte, Klavier, Band und Gemeinde
    Text: Walter Boscheinen
    Musik: Jo Raile
    Ausführende:
    Chor und Solisten: CantoVivo, Bad Honnef
    Band mit dem Komponisten am E-Piano
    Gesamtleitung: Marie-Dorothea Wählt-Beste, Sängerin und Diplom-Gesangspädagogin

  • So
    22
    Nov
    2020
    11:00St. Anno

    Musik im Gottesdienst
    Der Junge KonzertChor Düsseldorf e.V. und der Projekt:CHOR! singen die “Messa di Gloria” von Giacomo Puccini. Johann Penner (Tenor), Rolf Scheider (Bass), Dr. Dirk van Betteray (Orgel), Leitung: Guido Harzen

  • Do
    24
    Dez
    2020
    18:30St. Servatius

    Musik im Gottesdienst
    Die Chorgemeinschaft St. Servatius/St. Anno singt die “Missa Carminum” von Max Eham

  • Fr
    25
    Dez
    2020
    9:30St. Servatius

    Musik im Gottesdienst
    Festliche Musik für Trompete und Orgel mit Prof. Friedemann Immer und Guido Harzen

  • Fr
    25
    Dez
    2020
    12:00Abteikirche St. Michael

    Musik im Gottesdienst
    Festliche Musik für Trompete und Orgel mit Prof. Friedemann Immer und Guido Harzen

  • Sa
    26
    Dez
    2020
    12:00St. Anno

    Musik im Gottesdienst
    Die Chorgemeinschaft St. Servatius/St. Anno singt die “Missa Carminum” von Max Eham

  • Sa
    21
    Nov
    2020
    19:30St. Servatius

    Siegburger Abendmusik
    Forum Vocale

    A-capella-Konzert und Musik für Chor u. Orgel
    Lechner: Deutsche Sprüche von Leben und Tod
    Gesualdo: 3 Motetten aus ‚Cantiones Sacrae‘
    Reger: ‚O Tod, wie bitter bist du?‘
    Pizzetti: ‚3 Choralmotetten‘
    M. Duruflé: ´In paradiesum´
    Chor “Forum Vocale” (Sankt Augustin) und Guido Harzen, Orgel (Siegburg)

  • Sa
    28
    Nov
    2020
    18:30St. Hedwig, Siegburg-Zange

    Siegburger Abendmusik
    OFFENES ADVENTSINGEN
    Chorgemeinschaft St. Servatius/St. Anno (Ltg. Guido Harzen) und Vokal-/Instrumentalsolisten

  • Sa
    09
    Jan
    2021
    19:30St. Servatius

    Siegburger Abendmusik
    A Festival of 9 Lessons and Carols

    Further Kammerchor (Neuss)
    Amelie Deppe, Sopran
    Johannes Strauß, Orgel
    Leitung und Orgel: Guido Harzen

  • So
    09
    Aug
    2020
    17:00St. Servatius

    Siegburger Orgelzyklus

    Prof. Luba Schischchanowa (Moskau)

  • So
    27
    Sep
    2020
    17:00St. Servatius

    Siegburger Orgelzyklus
    Festliche Musik für Sopran, Trompete und Orgel
    Amelie Deppe, Sopran
    Guido Harzen, Orgel

    Willy Huppertz, Trompete

  • So
    20
    Dez
    2020
    17:00St. Servatius

    Siegburger Orgelzyklus
    Guido Harzen (Siegburg)

    Werke von Bach, Beethoven und Vierne (1. Orgelsymphonie)

  • So
    30
    Mai
    2021
    17:00St. Servatius

    Siegburger Orgelzyklus

    Thiemo Janssen (Arp-Schnitger-Orgel der Ludgerikirche Norden)
    stammt aus Freiburg und studierte in Hannover, Lyon und Hamburg Kirchenmusik, Musiktheorie, Cembalo und Orgel, u. a. bei Ulrich Bremsteller, Louis Robilliard und Wolfgang Zerer, bei dem er seine Studien mit dem Konzertexamen für Orgel abschloss. Durch Kurse bei Harald Vogel lernte er die norddeutsche Orgellandschaft kennen.

    Von 1995 bis 2000 war Thiemo Janssen Kantor und Organist an der Woehl-Orgel in St. Nikolaus in Friedrichshafen am Bodensee, wo er die „Internationale Orgelakademie Bodensee“ leitete und eine breite Chorarbeit betreute.

    Seit 2000 ist er gemeinsam mit seiner Frau Agnes Luchterhandt Organist an der weltberühmten Arp-Schnitger-Orgel der Ludgerikirche in Norden/Ostfriesland. Bis 2006 unterrichtete er Orgel an der Hamburger Musikhochschule.

    Thiemo Janssen ist als Solist und Kursdozent international gefragt. Er konzertiert regelmäßig an bedeutenden Orgeln in Europa, Japan, Korea und den USA, wobei ihm neben der Alten Musik auch die deutsche und französische Orgelsymphonik am Herzen liegt. Mehrere Rundfunk- und CD-Aufnahmen dokumentieren sein vielseitiges Repertoire. Für seine erste in Norden zusammen mit Agnes Luchterhandt aufgenommene CD wurde er mit dem „Preis der deutschen Schallplattenkritik“ ausgezeichnet.

  • So
    27
    Jun
    2021
    17:00St. Servatius

    Siegburger Orgelzyklus
    Konzert mit dem TRIO FESTIVO

    Marion Kutscher, Michael Frangen (Trompeten) und Hans-Andrè Stamm (Orgel)
    Das Programmangebot des TRIO FESTIVO mit zwei Trompeten und Orgel, das seit über 20 Jahren in Deutschland und Österreich konzertiert, beinhaltet neben berühmten Klassikern für diese Besetzung Werke H. A. Stamms, der sich somit sowohl  als Komponist als auch als Interpret seiner eigenen Werke vorstellt.  Das Programm setzt sich z. Zt. wahlweise aus Originalwerken und wirkungsvollen eigenen Bearbeitungen zusammen, die sowohl mit Trompeten (Piccolo, Gr. Trp.) als auch mit Corno da caccia vorgetragen werden, dessen Klang zwischen Trompete und Waldhorn liegt und besonders in lyrischen Stücken wirkungsvoll ist.

  • So
    15
    Aug
    2021
    17:00St. Servatius

    Siegburger Orgelzyklus
    Philip Crozier, Montreal

    PHILIP CROZIER wurde in Preston (England) geboren, erlernte mit sechs Jahren das Klavierspiel und war Chorknabe in den Kathedralchören von Blackburn und Carlisle, die täglich die Gottesdienste mitgestalteten. Sein Interesse an der Orgel entwickelte sich schon sehr früh und ab dem Alter von 16 Jahren bekam er Orgelunterricht. Noch zu Schulzeiten bekam er das ARCO Diplom, gefolgt vom LRAM Diplom im Orgelspiel zwei Jahre später.

    1979 machte er den Abschluss an der Cardiff University, wo er den Glynne-Jones-Preis für Orgel in 1978 und 1979 erhielt. Weitere Studien führten ihn zu dem berühmten blinden französischen Organisten André Marchal nach Paris, zu dessen Gedenken er das gesamte Orgelwerk César Francks im Jahr 1981 aufführte.

    1984 zog Philip Crozier nach Kanada und heiratete dort die mittlerweile verstorbene Organistin und Malerin Sylvie Poirier. Zusammen mit ihr bildete er im Jahr 1990 ein Orgel-Duo, das international bekannt wurde und für das zahlreiche Auftragswerke für Orgelduo von Komponisten aus Kanada und Übersee entstanden. Es liegen zahlreiche CD-Einspielungen vor, darunter drei Aufnahmen mit den Solo-Orgelwerken von Petr Eben.

    Philip Crozier hat viele Solokonzerte in Europa und Nordamerika gegeben, darunter Aufführungen des gesamten Orgelwerks von Jehan Alain in Montreal 1990 (und erneut in 2011 im Rahmen von dreizehn Konzerten in Europa) sowie der kanadischen Erstaufführung der „Hommage à Henry Purcell“ von Petr Eben in 1995 auf Bitten des Komponisten. Von 1986 bis 2016 war Philip Crozier als Director of Music an St. James United Church in Montreal tätig. Er ist ständiger Begleiter der Steward Hall Singers und des Concordia University Chorus und ist überaus gefragt als Begleiter anderer Chor- und Instrumentalgruppierungen. Darüber hinaus bereichert eine internationale Konzerttätigkeit sein künstlerisches Profil.

  • So
    24
    Okt
    2021
    17:00St. Servatius

    Siegburger Orgelzyklus
    Ondřej Valenta, Prag (Basilika St. Peter und Paul)

    Ondřej Valenta wurde in 1990 geboren. Er studierte ab 2014 bis 2019 an der Akademie für darstellende Kunst in Prag unter der Leitung von Pavel Černý. Davor hat er am Prager Konservatorium studiert, wo Jan Hora, einer der berühmtesten tschechischen Organisten, sein Lehrer war. Dort hat er auch Cembalo und Klavier studiert. Mit Cembalo Studium führ er an der Akademie unter der Leitung von Monika Knoblochová noch fort.

    Er studiert auch an der Universität Mozarteum Salzburg unter der Leitung von Hannfried Lucke (2017 / 2018).

    An mehreren Orgelwettbewerben nahm er schon erfolgreich teil (u.a. Pardubice, Brno). Seine Kenntnisse und Fähigkeiten erweitert er regelmäßig durch Meisterkurse in Tschechien sowie im Ausland (Deutschland, Frankreich, Niederlande, Spanien und Liechtenstein), zum Beispiel unter J. Tůma, M. Schmeding, P. Crivelaro, L. Lohmann, E. Wiersinga, T. Jellema, J. P. Griveau, S. Baier, K. Urbaniak.

    Ondřej Valenta hat schon in Schweden, Italien, Deutschland, Frankreich, Niederlande, Spanien, Polen und Österreich Konzerte gegeben.

    Er musiziert auch mit Solisten (insbesondere als Duo mit Flöte, oder als Trio mit Orgel bzw. Cembalo, Violine und Flöte), sowie mit Chören und Orchestern.

    Seit dem Jahr 2016 ist Ondřej Valenta Hauptorganist und Musikdirektor in der Basilika St. Petri und Pauli (Königliches Kapitel Vyšehrad) in Prag.

  • Sa
    13
    Mrz
    2021
    16:30St. Servatius (Schatzkammer Nordempore)

    SchatzKammerMusik

    Schola gregoriana Solingen-West (Ltg. Wolfgang Kläsener)
    Thomas Pauschert, Cembalo

    Wolfgang Kläsener, Orgelpositiv

    Werke von Carl Philipp Emanuel Bach, Johann Sebastian Bach, Johann Pachelbel und greogrianische Propriums-Gesänge
    (Eintritt frei, Spende erbeten)

  • So
    06
    Sep
    2020
    17:00Liebfrauenkirche Kaldaunen

    Konzert
    Cantiamo (Siegburg)
    Arche Noah (Hennef